Can I be your Avatar?

Can I be your Avatar?

Traumpartner per touch and wisch. Meet and greet dein Lieblingsartwork im Onlineshop. Einfach ein mock-up ausdrucken, oder clever den Code scannen und die VR 4D Wirklichkeit wird dich einholen. Tauche auf aus deinem virtuellen Goldmünzenbad, im Funny-Entenhausen-Retro-Look , deiner aktuellen top BnB-destination. Ranke mit Zehn und küsse deinen Avatar, dann bringt er dir Energydrink ans Bett. Die Erweiterung des Körpers irdisch hard fashioned und abbildend in digitalen Sphären oder Kunstwelten. Portraitmalerei und Marmorbüsten, alles Avatare im Museum? Die KönigInnen statt von alten Zeiten erzählen? Gehe ran bis zur Lichtschranke, dann hörst du das Hermelin fauchen. Dezenter Silikongeruch. Wer hat hier wen abgeformt oder eingepinselt?

Dein dritte Arm kann wahlweise Winken, Hände drücken, Tauben füttern oder Terroristen killen.
Date dein neues Herz now! Im Winter Wahnsinn oder Summer Sale!
Upgrade deinen Realitätssinn und match your Avatar.

Müde von den Imperativen rollten sich die Angesprochenen recht gerne zum Powernap in Embryonalhaltung auf dem Hornhautcanapé zusammen und träumten von Träumen. Du wirst immer mehr. „Ich sind Andere“ sagen die Arthuren und zwinkern uns zu. Immer mehr zu den monströsen Wunderwesen mutierend, die sich lange lediglich in Popkulturpetrischalen vermehrten. Es soll sogar schon Metallgestelle geben, die man hinter den Ohren einhängt und auf der Nase positioniert. Daran befestigt sind geschliffene Scheiben, welche die Augen der Träger so unterstützen, dass diese besser sehen können.

In der Ausstellung „Can I be your Avatar“ befragen vier junge zeitgenössische Positionen durch Malerei, Skulptur und Installation eine bereits jetzt durch „Prothesen“ gehaltene Lebensrealität des Menschen. Wie positioniert sich ein künstlerisches Objekt in dem geänderten Verhältnis zwischen Mensch und Ding? Wie sprechen diese Objekte mit und über uns?

Teilnehmende Künstler_innen:
Aneta Kajzer (Berlin)
HyunJin Kim (Düsseldorf)
Paul Schuseil (Düsseldorf)
Marcel Friedrich Weber (Frankfurt)

Eröffnung
Eröffnung: 25.05.2018,
19:00 Uhr

Ausstellungsdauer
26.05.- 02.06.2018
Fr., Sa., So. 14-19 Uhr (oder nach Vereinbarung)

Ort
basis Projektraum,
Elbestraße 10,
60329 Frankfurt

Links
basis frankfurt