Prof. Dr. Linda Hentschel

Kunstbezogenen Theorie

Die Lehrveranstaltungen der Kunstbezogenen Theorie richten sich an Studierende der Fachrichtungen Freie Bildende Kunst und Lehramt. Sie vermitteln vielschichtige Einblicke in die Felder der Kunstwissenschaften, Visuellen Kulturen, und Ästhetiken. Gegenstandsbereiche sind aktuelle Diskurse der Kunst sowie die Analyse historisch- gesellschaftlicher Entwicklungen von künstlerischen und medialen Praxen. Interdisziplinäre Bezüge zu Medienwissenschaften und Philosophie, Gender Studies und Postcolonial Studies sind zentral.

 Die Lehrenden der Kunstbezogenen Theorie veranstalten neben Seminaren und Vorlesungen auch Exkursionen, Workshops und Tagungen. Das Lehrangebot wird ergänzt durch kunstgeschichtliche Veranstaltungen am Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft der JGU, mit dem eine Kooperation besteht. Es gibt die Möglichkeit der Promotion im Fach Kunsttheorie.

Prof. Dr. Linda Hentschel

  • Geboren 1965.
    Seit 2015 Professur für Kunstbezogene Theorie an der Kunsthochschule Mainz.
    1986-1993 Studium der Kunstgeschichte, Kulturwissenschaft, Medienwissenschaft und Französisch in Marburg und Montpellier/ Frankreich.
    1995-1999 Promotionsstipendium Universität Bremen.
    2000-2001 Post-Doc an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe.
    2002-2010 Assistenzprofessur an der Universität der Künste Berlin sowie Gastprofessur an der Kunsthochschule Berlin Weißensee.
    2010-2012 W2-Professur für Kulturwissenschaftliche Gender Studies, Universität der Künste Berlin.
    2012-2015 Vertretungs-/Gastprofessuren an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig sowie
    Humboldt-Universität zu Berlin.
    2015 Habilitation

Arbeitsschwerpunkte

  • -Kunst und Kunsttheorien des 19. bis 21. Jahrhunderts
    -Geschichte und Theorie der optischen Medien und der visuellen Wahrnehmung
    -Ethik, Medien und Gewalt, Affektgeschichte
    -Phänomenologie, Post/Strukturalismus, Psychoanalyse
    -Foto- und Filmtheorie, Visual Culture Studies, Bildwissenschaften
    -Kunst- und kulturwissenschaftliche Geschlechterforschung

Aktuelle Forschungsprojekte

  • -„Mythos Japan“ in der europäischen Kunst und Philosophie der Moderne
    -Auf der Suche nach der verlorenen Wahrheit: Das „Post“ im „Faktischen.

Zusätzliche Information zur Person

  • coming soon

Veranstaltung

  • Lehrveranstaltungen Kunstbezogenen Theorie
    Anmeldung über jogustine

Einzelbesprechungen

  • nach Vereinbarung

Projekte / Exkursionen

  • nach Vereinbarung

Kontakt