Prof. Dr. Carmen Mörsch

Kunstdidaktik für das Lehramt

An der Kunsthochschule Mainz kann der Lehramtsstudiengang mit den Abschlüssen B.Ed und M.Ed. für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen studiert werden. Die Kunstdidaktik lehrt und forscht in den Bereichen der Kunstvermittlung in Schule und Museum, mit den Schwerpunkten auf künstlerisch-ästhetischen Gestaltungsprozessen sowie der Planung und Umsetzung von Kunstunterricht. Studierende haben in kleinen Seminaren die Möglichkeit, sich Grundlagen der Kunstdidaktik und Kunstpädagogik auf vielfältige Weise zu erarbeiten, welche mit berufsbezogenen Praxisphasen erprobt und reflektiert werden.

Die Auseinandersetzung mit den Wirkungsfeldern der Kunstvermittlung findet in enger Kooperation mit verschiedenen Schulen und Schulformen sowie in Museen und Galerien statt.

Prof. Dr. Carmen Mörsch

* 1968 in Kaiserlautern, D

Ausbildung

  • 1987 Abitur an der staatlich integrierten Gesamtschule Kaiserslautern, D
    1989 – 1994 Studium der Bildenden Kunst an der Gesamthochschule Kassel, D
    1992 – 1993 Stipendium an die Facultad de Bellas Artes, Universidad de Salamanca, E
    1994 – 1998 Postgraduiertenstudium an der UdK Berlin, Institut für Kunst im Kontext
    1999 Forschungsstipendium des Senats Berlin, Förderprogramm Frauen – und Geschlechterforschung
    2001 – 2003 Postgraduiertenstudium Kulturwissenschaftliche Geschlechterstudien an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
    2001 – 2003 Promotionsstipendium der Heinrich – Böll – Stiftung
    2003 Forschungsstipendium Künstlerinnenhof „Die Höge“
    2016 Disputation der Dissertation „Die Bildung der Anderen durch Kunst – eine historische Rekonstruktion der Kunstvermittlung in England“ an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
    2017 Senior Research Fellowship der Stiftung Mercator Deutschland

Berufliche Tätigkeiten   

  • seit 1994 freiberuflich tätig, Projekte an der Schnittstelle von Kultur, Bildung und Forschung
    11/2003 – 3/2008 Professorin für materielle Kultur und ihre Didaktik am Seminar materielle und visuelle Kultur des Kulturwissenschaftlichen Instituts KUNST-TEXTIL-MEDIEN der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
    4/2008 – 8/2018 Professur an der Züricher Hochschule der Künste, Leitung des Institute for Art Education (IAE)
    Seit 2018 Künstlerisch-pädagogische Leitung des Projektes „Kulturagent.innen Schweiz“

Arbeitsschwerpunkte

  • Carmen Mörsch arbeitet in der Forschung und Lehre an Geschichten, Konzepten und Praktiken der Kunstpädagogik aus einer queer-feministischen, postkolonialen und diskriminierungskritischen Perspektive. Sie ist Mitglied des Netzwerks „Another Roadmap for Arts Education“, das Kolleg*innen vereint, die gemeinsam die Schnittstellen von Bildung und Kunst in einer emanzipatorischen und dekolonisierenden Weise analysieren und weiterentwickeln möchten. https://another-roadmap.net/ .Gemeinsam mit Nora Landkammer bildet sie das Kollektiv e-a-r (education and arts research) http://e-a-r.net/ , mit der sie auch die Buchreihe «Studien zur Kunstvermittlung» herausgibt, die im Verlag Zalossus und Wien erscheint http://zaglossus.eu/shop/kunstvermittlung-zeigen-representing-art-education?isorc=1 .

Aktuelles Projekt

  • Curriculum für eine diskriminierungskritische Praxis an der Schnittstelle Bildung/Kunst
    Als Resultat des Mercator Senior Research Fellowship von Carmen Mörsch ist im Jahr 2017 ein Konzept für ein Curriculum und für damit verbundene Lernmaterialien, für eine diskriminierungskritische Aus- und Weiterbildung an verschiedenen Schnittstellen von Bildung und Kunst (schulische Kunstpädagogik, außerschulische kulturelle Bildung und Kunstvermittlung), sowie ein erstes Set von Lernkarten zum Thema „Diskriminierungskritische Haltung und Perspektive“ entstanden.
    Zwischen April 2019 und Februar 2021 sollen Curriculum und Materialien im intensiven Austausch mit der Ausbildungs- und Berufspraxis entwickelt und schließlich als Print- und Onlinepublikation produziert und gratis zur Verfügung gestellt werden. Detaillierte Informationen zum Projekt finden sich hier: https://www.kubi-online.de/index.php/artikel/critical-diversity-literacy-schnittstelle-bildung-kunst-einblicke-immerwaehrende-werkstatt

Veranstaltung

  • Lehrveranstaltungen Kunstdidaktik
    Anmeldung über jogustine

Kontakt

  • Prof. Dr. Carmen Mörsch
    Raum 01-328
    Telefon 06131 – 393 1879