Klaas Eggert, eine Anhäufung

Klaas Eggert, eine Anhäufung

04/04/19—21/04/19

Eröffnung
Mittwoch, 03/04, 19.00 Uhr,
apotheke Ausstellungsraum der Kunsthochschule Mainz

Klaas Eggert zeigt in der apotheke eine Sammlung von Objekten, welche in Regalmodulen präsentiert werden. Die Objekte in den Regalen bestehen aus Pappe, Beton, Klebeband, Lack und Staub. Durch hohen körperlichen Kraftaufwand bringt Eggert die Pappe in eine individualisierte Form, umwickelt diese mit Klebeband, um sie anschließend mit Beton zu übergießen, Teile aus Beton anzufügen und Oberflächen zu schaffen. In der weiteren Bearbeitung der Oberflächen mit Lackspray und Staub wird die organische Form und Struktur der Objekte betont.

Die Natur ist ein wichtiger Bezugsraum für Klaas Eggert, aus deren Formenreichtum er sich immer wieder bedient. Die im Schaufenster der apotheke arrangierten Regale erinnern an die Warenträger der benachbarten Geschäfte. Im Kontrast zu diesen, geht von Eggerts Anhäufung, mit ihrer fremdwirkenden Beschaffenheit, Größe und Schwere, eine beinahe bedrohliche Stimmung aus.

Klaas Eggert (* 1991 in Itzehoe) studiert seit 2013 in der Klasse für Bildhauerei von Prof. Sabine Groß an der Kunsthochschule Mainz.

Die Arbeit von Klaas Eggert, eine anhäufung wird Unterstützt durch die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur

Ausstellungseröffnung
Mittwoch, 03/04, 19.00 Uhr

Es sprechen
Dr. Martin Henatsch,
Rektor der Kunsthochschule Mainz

Lisa Weber,
Kuratorin

Künstlergespräch
17/04/2019 // 19 Uhr
Klaas Eggert und Lisa Weber

Ausstellungsdauer
04/04/ – 21/04/2019

Ort
apotheke Ausstellungsraum der Kunsthochschule Mainz
Umbach 8
Ecke Große Bleiche
55116 Mainz

Flyer
Klaas Eggert, eine anhäufung

Bildnachweis
Klaas Eggert, eine Anhäufung, Kunsthochschule Mainz, Grafik, 2019 © Kunsthochschule Mainz