Grc-Class freie Bildende Kunst

GRC-Fellowship Prof.’in Parastou Forouhar

Meine Arbeiten reisen viel mehr als ich. Ihre internationale Präsenz kann ich mir oftmals nur über Aufnahmen, Pressespiegel und Kataloge, die mir nachträglich zugeschickt werden, vergegenwärtigen.

Die Intensität, die ich in der Kunst suche, entsteht während solcher Vor- und Nachbereitungsprozesse meist in einem isolierten Zustand zwischen mir und meinen Arbeiten.

Rückblickend auf die letzten Jahre stelle ich fest, dass mich Ausstellungen, die vor Ort einen unmittelbaren Austausch mit ihrem Kontext ermöglichten, am nachhaltigsten geprägt haben – vor allem jene, die von Künstlergesprächen oder Workshops für Kunststudierende begleitet waren. Solche Dialogfelder, auf denen inhaltliche Fragen verhandelbar werden, die Denk- und Arbeitsprozesse vermitteln, die mit ihrem lebendigen Austausch kreative Prozesse potenzieren und Grenzüberschreitungen ermöglichen, begreife ich zunehmend als erstrebenswert und kostbar. Aus dieser Warte heraus freue ich mich sehr auf meine zukünftige Tätigkeit als Leiterin der Klasse für Freie Bildende Kunst in der Kunsthochschule Mainz.

Ab Sommersemester 2019 – wird die außerordentliche Klasse von Parastou Forouhar mit dem Titel GRC (Gutenberg-Research-College)-Class für Freie Bildende Kunst eingerichtet. Das Gutenberg-Forschungs-Kolleg fördert mit diesem Fellowship erstmalig eine Künstlerin und eröffnet der Kunsthochschule Mainz für fünf Jahre die Möglichkeit eine zusätzliche Klasse zu gründen sowie einen
neuen Akzent zu setzen.

Es ist auch Aufgabe einer Kunsthochschule, ihre Studierenden darauf vorzubereiten, in einer zukünftig sicher zunehmend international, inter- wie transkulturell geprägten Kunstwelt bestehen zu können. Mit der Einrichtung einer künstlerischen Klasse, deren aus dem Iran stammende Leiterin durch Leben und Werk exemplarisch für den transkulturellen Umgang mit orientalisch wie abendländisch tradierten Formensprachen steht, greift die Kunsthochschule Mainz zentrale Aspekte des internationalen Kunstdiskurses der letzten Jahre auf. Entsprechend der Vielfalt der Arbeit von Parastou Forouhar wird die Professorin in ihrer Arbeit an der Kunsthochschule weniger gattungsspezifische Prioritäten setzen, als sich unterschiedlichster künstlerischer Medien bedienen und damit jene Synergien fruchtbar machen, die in ihrem Werk selbst thematisiert sind.

GRC-Fellowship Prof.’in Parastou Forouhar

  •  Geboren 1962 in Teheran/Iran; lebt und arbeitet in Deutschland
  • – 1983-1990 Kunststudium der Universität Teheran
    – 1992-1994 Arbeiten in Deutschland, Aufbaustudium an der Hfg Offenbach
    – 2004 Stipendium Künstlerhaus Schloss Balmoral
    – 2006 Stipendium Villa Massimo in Ro
    – 2010 21st Century in Queensland Art Gallery,
    – 2016 Grün Stört in Marta Herford Museum, Herford
    – 2017 Written Room, MSK Gent
    – 2018 Im Zeichen des Ornaments, Kunsthalle Göppingen
    – Ab 2019 GFK Fellowship / Professur an der Kunsthochschule Mainz

 

Klassenplenum

  • coming soon

 

Einzelbesprechungen/Korrekturgespräche

  • coming soon

 

Projekte / Exkursionen

  • coming soon

 

Kontakt

  • coming soon

 

Studentische Hilfskraft

  • coming soon